Waldkindergarten Reutlingen

WALDWICHTEL Reutlingen e. V.

Elternbereich
Vorstandsbereich

Buffet am Bauwagen



Eichenallee im Winter



Schutzunterkunft Waldstüble

Wege und Plätze

Die Betreuung der Kinder beginnt morgens am Busbahnhof in Reutlingen. Dort und an den folgenden Bushaltestellen werden viele Kinder von den Erzieherinnen in Empfang genommen. Treffpunkt aller Kinder und Erzieherinnen ist die Endhaltestelle Markwasen der Buslinie 8/81 des RSV. Das Kindergartengebiet erstreckt sich von hier bis zum Schützenhaus und den umliegenden Waldstücken.

Morgenkreis

Nach der ersten Begrüßung am Bauwagen trennen sich die beiden Gruppen und beginnen den Vormittag mit einem Morgenkreis. Es wird geschaut, wer heute da ist und welche Kinder fehlen, es gibt Geschichten, Lieder, Begrüßungs- und Bewegungsspiele, die Kinder erzählen von ihren Erlebnissen, das Wetter wird beobachtet und nicht zuletzt wird besprochen, was die Kinder heute erwartet und welche Pläne sie selber haben.

Wanderung

Dem Morgenkreis folgt eine "Wanderung", die meistens als erstes durch die Eichenallee führt. Bändel-Bäume mit farbigen Tüchern sind dabei Wegweiser und "unsichtbare" Schranken zugleich für unsere Kinder. Im Waldgebiet selbst gibt es verschiedene Plätze, die immer wieder aufgesucht werden. Jeder Platz hat seinen eigenen Charakter und bietet den Kindern unterschiedliche Spielmöglichkeiten, zum Beispiel eine Matschrutsche, einen Bach, ein tiefes Loch, gute Klettermöglichkeiten, offenes Gelände für sonnige Tage während der kalten Jahreszeit und vieles mehr.

Am Waldplatz

Angekommen am Waldplätzchen folgen unterschiedliche Angebote, Freispiel und ein Vesperkreis mit einem damit verbundenen "Händewaschritual". Ein Abschlusskreis beendet den Vormittag. Wenn die Zeit reicht, gibt es hier eine kleine Erzählrunde oder Lieder, Fingerspiele oder ein Ausblick auf den nächsten Tag.

Für die Kinder, welche die verlängerten Öffnungszeiten in Anspruch nehmen, dauert die Betreuungszeit eine Stunde länger und es gibt mittags ein zweites Vesper.

Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen oder entsprechenden Angeboten können jederzeit das Waldstüble im Untergeschoss des Forsthauses nahe dem Schützenhaus oder der beheizbare Bauwagen genutzt werden.

Der Tag im Wald endet wie er begonnen hat am Busbahnhof in Reutlingen.